Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ×

Beiträge

Raumorientierung, wozu soll das gut sein?

OPIS ZDJĘCIA
Raumorientierung ist eine der wichtigsten Teilleistungen um sich Wissen nachhaltig anzueignen. Basierend auf dem Körperschema und der taktilen Kinästhetik (grundlegende Fähigkeiten des Menschen) ist sie vor allem in Mathematik wichtig und im Kombinieren, im Erfassen von Zusammenhängen und im logischen Denken. Übungen zur Raumorientierung finden im Kognifit mit Papier und Bleistift, aber auch am Computer und mit speziellen Würfeln, die nicht zerlegt werden können, statt. Zerlegung passiert im Kopf. Auch ein schlechtes Schriftbild kann auf eine Raumorientierungsschwäche hinweisen und muss nicht unbedingt eine Legasthenie sein. Eltern sind oft verunsichert, es wird Druck ausgeübt, weil sie nicht wissen, wie dem Kind anders zu helfen ist. Auch hier möchte Kognifit unterstützen, denn nur gemeinsam sind wir stark.
Mag. Barbara Beter Rückkehr

Sie haben kürzlich gelesen